Tempo 120 auf der Autobahn bei Heßdorf

01. November 2013 | Verkehrspolitik

Die Heßdorfer SPD-Fraktion hat in der letzten Gemeinderatssitzung beantragt, bei der Autobahndirektion umgehend für Tempo 120 auf der A3 im Gebiet von Heßdorf einzutreten. Der Antrag wurde von fast allen Gemeinderäten befürwortet.

Die Lärmbelästigung in den Wohngebieten von Heßdorf mit den Ortsteilen Klebheim, Niederlindach, Röhrach und Untermembach hat infolge des hohen Verkehrsaufkommens in den letzten Jahren ständig zugenommen. Viele Bürger fühlen sich durch diesen Lärm in ihrer Lebensqualität massiv beeinträchtigt. Und da die Lärmschutzwände erst in etlichen Jahren kommen, wenn die Autobahn 6-streifig ausgebaut wird, kann man heute den Lärm nur mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung vermindern.

Darüber hinaus mehren sich in bisher ungekanntem Ausmaß schwere Unfälle auf der Autobahn, die zumindest auch auf hohe Geschwindigkeiten und viel LKW-Verkehr zurückgeführt werden können. Kilometerlange Staus in unserem Bereich sind schon fast an der Tagesordnung und nerven nicht nur die Autofahrer auf der Autobahn sondern auch die Bürger im Nahverkehr, denn der Umleitungsverkehr von der Autobahn verstopft auch die hiesigen Kreis- und Staatsstraßen.

Mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung könnten diese Probleme verringert werden. In diesem Zusammenhang ist darauf hinzuweisen, dass ab der Raststätte Aurach Richtung Süden bereits eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 120 km/h angeordnet ist, die sich offenbar bewährt hat. Diese Zone sollte bereits ab der Brücke bei Neuhaus beginnen.

  • 03.09.2016, 10:30 – 15:00 Uhr
    BayernSPD BERGAUF-TOUR mit Torsten Albig | mehr…
  • 05.09.2016, 10:00 – 12:30 Uhr
    Gillamoos-Montag der SPD mit Olaf Scholz | mehr…
  • 17.09.2016, 14:00 – 23:00 Uhr
    Jubiläumsfeier 150-Jahre SPD Nürnberg | mehr…

Alle Termine